Sonntag, 24. September 2017

Mac Geschichten

Mit dem Macintosh revolutionierte Apple im Jahr 1984 die gesamte Computer-Industrie. Steve Jobs und sein geniales Macintosh-Team sorgten mit ihrem Konzept dafür, dass Computer auch von dem normalen “Menschen auf der Straße” – und nicht nur von Experten – bedient werden konnte.

“Insanely great” – “Wahnsinnig toll” – Steve Jobs konnte seine Begeisterung zum Marktstart des ersten Macintosh kaum in Worte fassen. Auf der legendären Aktionärsversammlung am 24. Januar 1984 im Flint Center unweit des Apple Campus in Cupertino zitierte der Apple-Mitbegründer zunächst Bob Dylans “The Times They Are A-Changin’”, um dann gegen eine drohende Vorherrschaft der jungen Computerindustrie durch IBM zu polemisieren. “IBM will sich alles unter den Nagel reißen und richtet seine Gewehre gegen das letzte Hindernis, um die Computerbranche zu kontrollieren: Apple. Wird Big Blue die gesamte Computer-Industrie beherrschen? Das gesamte Informations-Zeitalter? Hatte George Orwell recht?” Die Menge, darunter das komplette Macintosh-Entwicklerteam, schrie zurück: “Nooooo!”


Quelle: mac-history